Skip to main content
bentwood | Contract Chair

bentwood | co01 contract chair

Design: Architekt Adolf Krischanitz

Die Kollektion bentwood, entworfen vom österreichischen Architekten Adolf Krischanitz, nutzt Bugholz nicht nur als leichtes und auf das Wesentliche reduzierte Basismaterial, sondern auch als gestalterisches Mittel. Im Resultat stehen vier Möbeltypen mit markanten Wesenszügen und spezifischen Gebrauchs- und Bedeutungsformen, darunter der Contract Chair, der sich zwischen Stuhl und Sessel bewegt. Rückenlehne und Sitzfläche sind decklackiert oder wahlweise mit hochglänzendem Klavierlack überzogen, Füße und Armlehnen generieren sich – jeweils in einem Seitenteil vereint – aus einem einzigen Bugholzstück.

bentwood | Contract Chair

Produktvarianten

bentwood | Contract Chair
bentwood | Contract Chair
bentwood | Contract Chair

Referenzen

21er Haus Wien
21er Haus
Krischanitz

ARCHITEKT ADOLF KRISCHANITZ

International tätiger Architekt mit Büros in Wien und Zürich, realisierte zahlreiche Bauten für Kunst und Kultur. Neben dem 21er Haus und der Kunsthalle Karlsplatz in Wien gehören Wohn-, Bildungs- und Industriebauten wie beispielsweise der Novartis Campus, Basel, zu seinen Werken.

Im Oktober 2012 gewann er den Projektwettbewerb für den Umbau des Konzernhauptsitzes der Zurich Insurance Company Ltd. Von 1992-2011 hatte er eine Professur für "Stadterneuerung und Entwerfen" an der Universität der Künste in Berlin.

Produktfamilie

bentwood armchair
bentwood | daybed
bentwood | chairbed